Vulkaneifel freut sich über den EM-Erfolg von Samuel Fitwi

Großer Willkommens-Empfang in der Sparkasse

Nach seinem neunten Platz über 10000 Meter bei den European Championships am vergangenen Sonntag bereitet die Vulkaneifel, in Anwesenheit der Landrätin Julia Gieseking, dem Verbandsgemeindebürgermeister Hans Peter Böffgen, den beiden KSK Vorständen Dietmar Pitzen und Stephan Alt, dem Präsidenten  vom Rotary-Club Daun, Dr. Alexander Stölben sowie Kai Blech als dem Vertreter seines Heimatvereins VfL Hillesheim einen tollen Empfang.

„Mit dieser Überraschung habe ich nie im Leben gerechnet, um so mehr freue ich mich darüber. Ich wurde gefragt, ob ich heute Nachmittag einmal bei meinem Sponsor der KSK Vulkaneifel vorbeikommen könnte. Das dort so viele Leute auf mich warten und mir gratulieren, hätte ich nie gedacht. Über die tolle Unterstützung aus der Region möchte ich mich bei dieser Gelegenheit nochmals ganz herzlich bedanken. Natürlich bin auch ich sehr froh über das Ergebnis, weil ich lange Zeit verletzt war. Nach sechs Wochen Höhentrainingslager freue ich mich aber auch, mal wieder zu Hause  zu sein“, sagte Samuel Fitwi.

„Die ganze Vulkaneifel hat am Sonntag vor dem Fernseher gesessen und Samuel angefeuert. Vielleicht hat er diese Anfeuerung auch gespürt. Auf jeden Fall sind wir froh, einen solchen Sportler in unserer Region zu haben“, meinte Julia Gieseking. Hans Peter Böffgen ergänzte: „Ich kann mich den Worten von Frau Gieseking nur anschließen. Natürlich freut sich auch die Verbandsgemeinde über den Erfolg von Samuel. Eventuell haben auch die guten Trainingsmöglichkeiten in Gerolstein dazu beigetragen. Schließlich wohnt er nur 500 Meter von unserer Kunststoffbahn entfernt“.

„Als Sponsor von Samuel sind wir in besonderem Maße von seiner Leistung beeindruckt. Nach dem schwierigen Verlauf der Saison hat uns seine beherzte aber kluge Renneinteilung sehr gefreut. Wir sind sehr froh Samuel an unserer Seite zu haben und ihn auch in Zukunft zu unterstützen“, sagten die beiden KSK-Vorstände Dietmar Pitzen und Stephan Alt.

Der Präsident vom Rotary Club Daun, Dr. Alexander Stölben war begeistert vom starken Finalauftritt von Samuel Fitwi. „Er gehört eindeutig zu den Top Ten in Europa. Samuel hat gezeigt, dass wenn alle mithelfen, Spitzensport und Vulkaneifel selbstverständlich sind.“

„Nachdem das „Sparkassen Invitational“ in Hillesheim, auch ohne die Teilnahme von Samuel, schon ein großer Erfolg war, ist seine Leistung bei den „European Championships“ nun nochmals eine Steigerung. Als sein Heimatverein ist der VFL Hillesheim stolz, einen solchen Athleten wie Samuel in seinen Reihen zu haben“, betonte Kai Blech, Abteilungsleiter Leichtathletik VFL Hillesheim.

Bereits in zehn Tagen wird Samuel Fitwi bei einem Weltklasserennen in Prag über 10km versuchen, eine neue Bestzeit zu laufen und eventuell den Deutschen Rekord über diese Strecke zu verbessern. Im Anschluss nimmt er am 9. September 2022 am „Flutlicht Meeting“ in Trier sowie in der Woche darauf an den Deutschen Meisterschaften über 10km teil. Am 3. Oktober 2022 steht der Halbmarathon in Köln auf seinem Programm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.